Deutschland auf Platz 3 im World University Ranking

Deutschland ist mit 23 Universitäten das dritterfolgreichste Land in den Top 200 im aktuellen „World University Ranking“ des britischen Magazins „Times Higher Education“ (THE).

Beste deutsche Universität sei die LMU München auf Rang 32, unter die ersten hundert gelangten zudem die TU München (44), die Universität Heidelberg (47), die HU Berlin (67), die Universität Freiburg (76), die RWTH Aachen (79), die Universität Tübingen (89) und die Charité-Universitätsmedizin Berlin (90).

Der Großteil der deutschen Einrichtungen habe seine Positionierung jedoch nicht verbessert, sondern gehalten oder verschlechtert. Deutschland benötige „weiterhin viele Investitionen sowie optimale Bedingungen für Universitäten, um die weltbesten Talente anzuziehen und zu behalten und so den derzeitigen Forschungsstandard und den erstklassigen Ruf aufrechtzuerhalten“, teilten die Autoren zu den Ergebnissen der deutschen Hochschulen mit. Global sehen die Macher des Rankings vor allem Asiens Hochschulen auf dem Vormarsch.
Das Ranking führt die Universität Oxford vor Cambridge und Stanford an. Es folgen das Massachusetts Institute of Technology und das California Institute of Technology auf den Plätzen vier und fünf.

Das „THE World University Ranking“ fragt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit nach der Reputation der Universitäten. Es basiert auf den fünf Säulen Lehre, Internationales, Drittmittel, Forschung und Zitationen. Für die aktuelle Ausgabe des Rankings wurden 1.250 Universitäten aus 86 Ländern untersucht.

Quellen: THE, Forschung und Lehre, DHV Newsletter 10/2018 .

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen