Volkswirte geben sich selbst schlechte Noten: Keine Prognoseeignung volkswirtschaftlicher Modelle

11. Januar 2010

Die Volkswirte haben die Finanzkrise nicht vorhergesehen, weil ihre Modelle dazu nicht geeignet sind. Dies ist der Tenor unter führenden Volkwirtschaftsprofessoren auf der internationalen Jahrestagung der American Economic Association. Mehr zum Thema: http://www.handelsblatt.com/politik/nachrichten/fundamentalkritik-wie-die-finanzkrise-die-vwl-auf-den-kopf-stellt;2510559

Mehr Lesen

Neuer Beitrag: Lernstrategien und -pfade in Netzwerken

7. Oktober 2009

In der aktuellen Zeitschrift für Management, 4. Jg., Heft 2, ist ein neuer Beitrag von Prof. Dr. Dietrich von der Oelsnitz und mir erschienen, der auf unserem Aufsatz in der „Managemenforschung“ aufbaut und diesen ergänzt. Die Literatur geht in weiten Teilen davon aus, dass in Unternehmensnetzwerken mit rein kompetitivem und rein kooperativem Lernen nur zwei…

Mehr Lesen

Business Wargaming

31. August 2009

Daniel F. Oriesek und Jan Oliver Schwarz geben in ihrem Buch „Business Wargaming“ einen Überblick über die Methodik des Business Wargaming und schildern eine Vielzahl von konkreten Anwendungsbeispielen. Beim Business Wargaming schlüpfen Manager in die Rollen des eigenen Unternehmens, der Kunden, Wettbewerber oder anderer relevanter Stakeholder. Über einen simulierten Zeitraum von mehreren Jahren hinweg wird…

Mehr Lesen

„State of the Future“-Executive Summary jetzt auf deutsch

26. August 2009

Dank der finanziellen Unterstützung der Bertelsmann Stiftung ist die Zusammenfassung des Millenium-Project-Reports „State of the future“ nun ins Deutsche übersetzt worden. Nachzulesen unter: http://www.millennium-project.org/millennium/SOF2009-German.pdf

Mehr Lesen

Agenda for a „new new“ economy: From phantom wealth to real wealth

21. Juli 2009

David C. Korten, currently president of the People Centered Development Forum and a former faculty member of the Harvard Business School, has published a new book that proposes an agenda for a new economic system after the 2008 financal crisis. First, the term „new economy“ doesn’t refer to the former era also known as the…

Mehr Lesen

Promotionsrecht nur unter hohen Auflagen für private Hochschulen

5. Juli 2009

Der Wissenschaftsrat hat seit jüngerer Zeit die Aufgabe, auch zu Themen übergreifender Natur, die die institutionelle Akkreditierung privater Hochschulen betreffen, Stellung zu nehmen. Da lag es auf der Hand, dass er sich auch zur Frage des Promotionsrechts äußert. Mit seinen „Empfehlungen zur Vergabe des Promotionsrechts an nichtstaatliche Hochschulen“ legt er eine 31-seitige Stellungnahme vor. Momentan…

Mehr Lesen

Wissenschaft weltoffen

5. Juli 2009

Zum neunten Mal veröffentlicht „Wissenschaft weltoffen“ Daten zur Internationalität von Studium und Forschung in Deutschland. Deutschland zählt unverändert zu den beliebtesten Gastländern für Studierende und Wissenschaftler aus aller Welt. Weitere Informationen: http://www.wissenschaft-weltoffen.de

Mehr Lesen

Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensethik

23. Juni 2009

In immer mehr betriebswirtschaftlichen Studiengängen nehmen ethikbezogene Inhalte Einzug. Doch ein unverbundenes Nebeneinander von BWL und Ethik ist wenig sinnvoll. Eine sinnvolle Integration beider Sphären im BWL-Studium kann gelingen, wenn ethische Fragestellungen an die BWL inhaltlich anschlussfähig sind. Hier entwickeln Ingo Pies, Stefan Hielscher und Markus Beckmann ein ordonomisches Konzept aus zehn Thesen zur Ethikausbildung…

Mehr Lesen

Zahl der Habilitationen sinkt weiter

9. Juni 2009

Im Jahr 2008 haben 1.800 Nachwuchswissenschaftler ihre Habilitation abgeschlossen, 4 % weniger als im Vorjahr. Im Fächerkreis Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften ist die Zahl dagegen von 163 auf 176 leicht gestiegen. Der Trend zu weniger Habilitationen wird vor allem auf die Einführung der Juniorprofessur zurückgeführt. Quelle: destatis

Mehr Lesen

Wissenschaftspakte werden fortgesetzt

4. Juni 2009

Bund und Länder haben sich darauf verständigt, Hochschulpakt, Exzellenzinitiative und Forschungspakt fortzusetzen. Trotz der Wirtschaftskrise und der dadurch angespannten Haushaltslage soll weiterhin in den Wissenschaftsstandort Deutschland investiert werden. Die Pakete umfassen ein Volumen von rund 18 Mrd. Euro. Das Geld soll eingesetz werden, um bis 2019 275.000 neue zur Verfügung zu stellen (Hochschulpakt). Die Spitzenforschung…

Mehr Lesen