Privatehen?

Letzte Woche habe ich ein Buchkapitel vorgestellt, das argumentiert, dass Gerichts nicht zwangsläufig staatliche Institutionen sein müssen. Um diesen Gedanken weiterzuspinnen: Wie sieht es mit Ehen aus? Warum muss der Staat in dieser sehr privaten Angelegenheit eingeschaltet werden?

Mehr dazu: Colin P. A. Jones: Rethinking Marriage from the Seastead up.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen