Studierende wünschen digitale Lehre auch nach der Pandemie

Studierende in Deutschland wünschen sich einer aktuellen Umfrage des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) unter knapp 6.000 Masterstudierenden mehrheitlich auch nach der Pandemie digitale Lernangebote. Für die langfristige Zukunft von Studium und Lehre erhoffen sie sich, dass digitale Lehrelemente weiter gezielt eingebunden werden.

Unterschiedliche Bewertungen gab es zwischen Studierenden und Lehrenden mit Blick auf die hybride Lehre, bei der Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort oder digital zugeschaltet sein können. Während die hybride Lehre für 25 Prozent der Studierenden ein wünschenswertes Zukunftsszenario darstelle, sei sie für Lehrende einer früheren Umfrage zufolge mit lediglich fünf Prozent nicht das zukünftige Mittel der Wahl.

Quelle: CHE.