Wikifolio – Social Trading

An dieser Stelle möchte ich kurz die Fintechs portraitieren, die in unserem kleinen Fintech-Sammelband erschienen sind – heute: Wikifolio.

Social Trading ist eine der bedeutsamsten Innovationen im Vermögensmanagement der letzten Jahre. Das Konzept verbindet Kapitalanlage im Internet mit dem Leader-Follower-Prinzip der sozialen Netzwerke – einfach, transparent und zu günstigen Gebühren. Es spricht vor allem eine jüngere Anleger-Generation an. Die führende Online-Plattform für Handelsstrategien von privaten Tradern und Vermögensverwaltern ist wikifolio.com. Auf Basis von Musterportfolios werden Index-Zertifikate aufgelegt und an der Börse gehandelt. Mittlerweile nutzen auch rund zehn Prozent der Vermögensverwalter in Deutschland wikifolios. Treiber des Geschäftsmodells sind strategische Partnerschaften mit Emissionshäusern, Online-Brokern, Medienunternehmen sowie Finanz-Portalen und -Communities. 2016 wurde wikifolio.com mit dem „European Fintech Award“ in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet. Das Geschäftsmodell setzt auf „Coopetition“ – eine Verbindung von Kooperation und Wettbewerb.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen