EN
Wissenschaft

Promotion

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Promotion! Aufgrund fast wöchentlicher Anfragen, möchte ich Ihnen vor einer eventuellen Anfrage einige allgemeine Informationen zur Verfügung stellen:

 

  1. Allgemeine Informationen über die Promotion an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam finden Sie → hier. Bitte beachten Sie auch die Promotionsordnung.
  2. Als Honorarprofessor betreue ich naturgemäß deutlich weniger Doktoranden als ein Lehrstuhlinhaber.
  3. Sie benötigen in der Regel einen sehr guten Masterabschluss. Wenn die Gesamtnote Ihres Masterabschlusses „gut“ ist, sollte Ihre Studienvertiefung während des Masterstudiums mit Ihrem geplanten Promotionsthema korrespondieren und Sie sollten dort sehr gute Leistungen erbracht haben. Es ist von Vorteil, wenn Sie bereits Ihre Masterthesis bei mir geschrieben und dabei eine sehr gute Note erzielt haben.
  4. Ich betreue nur Forschungsvorhaben in den Gebieten Strategisches Management, Entrepreneurship, Innovationsmanagement und Technologiemanagement. Einen Eindruck von meinen konkreten Forschungsarbeiten erhalten Sie durch das Studium meines →  Publikationsverzeichnisses.
  5. Sie sollten bereits eine konkrete Idee für Ihr Forschungsvorhaben haben, zu dem Sie eine Forschungslücke identifiziert haben. Für Ihren ersten Kontakt, um herauszufinden, ob eine Betreuung grundsätzlich in Frage kommt, ist ein kurzes Exposé nicht zwingend erforderlich, aber natürlich hilfreich.
  6. Da ich keinen Lehrstuhl habe, verfüge ich über keine Haushaltsstellen und kein Personalbudget. Dementsprechend kann ich keine wissenschaftlichen Mitarbeiter beschäftigen. Daher ist bei mir ausschließlich eine externe Promotion möglich, bei der Sie sich außerhalb der Universität finanzieren, etwa durch ein Arbeitsverhältnis bei einem Unternehmen. Zum Thema Finanzierungsmöglichkeiten während der Promotion gibt es bei „Academics“ einen guten → Überblicksartikel.
  7. Ich betreue ausschließlich kumulative Promotionsvorhaben, d.h., die Promotionsleistung besteht nicht aus einer großen Monographie, sondern aus mehreren Artikeln, die in hochrangigen, doppelt-verdeckt begutachteten Journals veröffentlicht bzw. zur Veröffentlichung angenommen sind. Die Anzahl der Veröffentlichungen hängt vom Thema und vom Rating der Journals ab.
  8. Sie benötigen daher sehr gute Englischkenntnisse mindestens auf C1-Niveau. Ein Nachweis hierfür kann insbesondere sein, dass Sie Ihre Masterthesis bereits auf Englisch verfasst haben.